Schwimmsparte des TSV Hohenhameln von 1888 e.V.



Protokoll

für das Stadtpokal-Schwimmfest der Stadt Laatzen
klick mich




Stadtpokal Home

Stadtpokal Home1









Stadtpokal-Schwimmfest

der Stadt Laatzen

Gute Platzierungen für TSV Schwimmer

Bei einem kleinen Stadtpokal-Schwimmfest, ausgerichtet im Aqua-Laatzium, nahmen viele Nachwuchsschwimmer des TSV Hohenhameln zum Anlass, ihre Form auf einige Strecken erneut zu überprüfen. Es wurden z.T. neue Bestzeiten erzielt bzw. noch nicht geschwommene Distanzen mit Bravour gemeistert.
So ging Marlene König (2004) erstmalig über 100m Schmetterling an den Start, wobei sie ihren Lauf in 1:40,59 Min. als Siegerin beendete. In der Jahrgangswertung belegte sie damit Platz fünf. Hannah Wittenberg (2006) schwamm über die halbe Distanz und schaffte mit hervorragender Zeit von 0:54,18 Min. Platz vierzehn. Beide Schwimmerinnen traten auch über 100m Brust in Aktion, wobei Marlene hierbei in 1:40,53 Min. die Bronzemedaille errang. Einen guten 4. Platz mit einer guten Zeit von 1:45,87 Min. sicherte sich Hannah.
Clara Wittenberg und Mirella Mehlinger (beide 2009) lieferten sich spannende Rennen. Während Clara über 50m Brust in 1:04,86 Min. die Bronzemedaille gewann, drehte Mirella über 50m Freistil mit 0:55,34 Min. den Spieß um , errang Bronze und verwies Clara in 0:58,03 Min. auf Platz vier. Die Zweite Bronze schaffte Mirella auf der Rückenstrecke in 0:57,50 Min. Auch David Schulz (2009) schaffte den Sprung auf das Siegerpodest, indem er über 50m Brust in 1:04,86 Min. als Dritter anschlug.
Keanu Sporleder hatte bei seinem ersten Wettkampfauftritt zwar ordentliches Lampenfieber, meisterte seine 50m Brust (1:12,06/PL.17) und Rücken (1:11,44/Pl.15) aber bravourös. Carl Boes schaffte über 50m Freistil eine neue Bestleistung von 0:54,56 Min., die ihm den 12. Platz im Jahrgang 2008 einbrachten. Vier Plätze (8.) besser mit 0:57,41 Min rangierte er über die Rückenstrecke. Hannah Lau (2006) verbesserte ihre Zeiten über 100m Brust (1:57,57), Rücken (1:59, 63) und Freistil enorm und landete damit im guten Mittelfeld. Laura Romer (2007) hatte starke Konkurrenz aus dem hannoverschen Bereich, konnte aber mit guten Zeiten über 100m Brust (1:57,56), Rücken (1:55,62) und Freistil (1:45,84) die Plätze 6, 5 und 7 belegen. Mit 0:55,66 Min. erreichte Nele Stöter (2008) einen sehr guten 5. Rang. Die Geschwister Fiete (2007) und Lucie (2008) Cavalli landeten bei ihren Starts jeweils unter die Top 10. Fiete schwamm 100m Brust in 2:11,68 Min. und wurde 7. Lucie ging 3x an den Start und holte über 50m Brust (1:03,48) Platz 8. Über Freistil (1:07,28) landete sie auf Platz 9 und Rang zehn sprang über die Rückenstrecke in 1:10,03 Min. heraus.







Meldeergebnis für

das Stadtpokal - Schwimmfest


der Stadt Laatzen am 29.04.2017

im aqua Laatzium Hildesheimerstr. 118

Einlass 10:00 Uhr

klick mich


Ausschreibung für das  37. Stadtpokal  - Schwimmfest

der Stadt Laatzen


klick mich

Protokoll

Bezirksmastersmeisterschaften

Vereinswertung,,größte Breite im Masterssport

   Platz 3 für TSV Hohenhameln
 

New Phototastic Collage.jpg1

New Phototastic Collage.jpg4New Phototastic Collage.jpg5

 

Medaillenflut für TSV – Mastersschwimmer 3. Platz in der Vereinswertung
Im Juliusbad in Helmstedt fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Mastersschwimmer statt, an dem der TSV Hohenhameln mit 8 Personen sehr erfolgreich teilnahm. 17 Gold-,10 Silber,- und 3 Bronzemedaillen waren die Ausbeute.
Rolf Bräuer (AK 60) holte gleich im ersten Rennen über 100m Rücken (1:39,60) den BM-Titel. Auch über 50m siegte er in 0:44,62 Min. und damit wieder Gold. Titel Nummer drei schaffte er über 50m Freistil, wo er in 0:34,61 Min. anschlug. Michael König (AK 55), eigentlich Brustspezialist, ging über 100m Freistil an den Start und wurde nach einem starken Finish in 1:19,19 Min. mit der Bronzemedaille belohnt.
Die beiden Youngsters in der Masters Gruppe (AK 20) traten nur einmal gegeneinander an. Über 50m Freistil schaffte es Hendrik Holsteiner erstmals unter 30 Sekunden. Mit 0:29,34 Min. schlug er als Vizemeister an und verwies Alexander Both auf den Bronzeplatz, auch die 100m Freistil absolvierte er mit persönlicher Bestzeit und wurde Zweiter. Bezirksmeister wurde Hendrik über 50m Brust (40,40) und 100m Brust (1:27,37). Alexander holte sich die Vizemeisterschaft über 50m Rücken (38,34) und auf der doppelten Distanz (1:21,38).
6 Einzel- und 3 Staffeleinsätze in 4 Stunden ist schon ein beachtliches Pensum. Wenn dann noch persönliche Bestzeiten geschwommen werden..., das schaffte Nicole Mehlinger (AK 45). Über 100m Schmetterling wurde sie in 1:46,63 Min. Bezirksmeisterin. Auf der 50m Distanz schlug sie als zweite (44,32) an. Harte Zweikämpfe über 50m Brust (45,40) und 100m Brust (1:39,97) lieferte sie sich mit Alexandra Emig vom Helmstedter SV, wobei Nicole am Ende den besseren Zielanschlag hatte und somit Vizemeisterin auf beiden Strecken wurde. Alle guten Dinge sind drei: Auch über 100m Lagen (1:36,00) wurde sie mit Silber belohnt. Ihren Medaillensatz vervollständigte sie mit Bronze über 50m Freistil (37,25).
Drei Starts = dreimal Gold, das sind die Bilanzen von Christa Fregin (AK 55) über 100m Freistil (1:30,49), 50m Schmetterling (46,42) und 100m Lagen (1:41,67), Britta Wagner (AK 45) über 50m Brust (41,69), 100m Brust (1:31,72) und 50m Freistil (32,50) und Corinna Cavalli (AK 35) über 50m Brust (39,64), Schmetterling (33,19) und Rücken (37,53).
Die Creme de la Creme waren wie immer die Staffeln. Der TSV konnte 5 Staffeln ins Rennen schicken. In der 4x50 m Freistil–Staffel weibl. AK 160 setzten sich Nicole, Christa, Britta und Corinna mit 2:22,53 Min. durch und holten den Titel. In 3:00,05 Min. über 4x50m Brust schlug die gleiche Mannschaft als Vizemeister an. Die Männerstaffel AK 120 (Alexander, Michael, Rolf, Hendrik) wollte dem nicht nachstehen und gewann deutlich in 2:12,76 Minuten Gold. Die Titel 3 + 4 holten sich die Hohenhamelner über 4x50m Lagen mix. In der AK 120 setzten sich Alexander, Britta, Corinna und Hendrik mit der Zeit von 2:23,82 Min. deutlich an die Spitze. Auch die AK 200 (Christa, Michael, Nicole, Rolf) ließ nichts anbrennen und gewann in 2:52,55 Minuten.
Die größte Überraschung war am Ende der 3.Platz in der Mannschaftswertung, da die Punkte (213) von nur 8 Schwimmer/innen erschwommen wurden (die ersten zwei hatten wesentlich mehr Schwimmer im Einsatz).
An dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an unsere Kampfrichter Frederik Ostwald und Björn Halemeyer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 












Meldeergebnis

Bezirksmastersmeisterschaften 2017 mit

Vereinswertung “Größte Breite im Masterssport“

am Sonntag, 26. März 2017

im Juliusbad Helmstedt, Stobenstraße 34,

38350 Helmstedt

klick mich

 

 
Protokoll

Bezirks-,Bezirksjahrgangs-und Bezirksmastersmeisterschaften

klick mich






Meldeergebnis

Bezirks-,Bezirksjahrgangs-und Bezirksmastersmeisterschaften

mit JMK/SMK 2017


klick mich


AUSSCHREIBUNG

Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und

Bezirksmastersmeisterschaften mit JMK / SMK 2017

am 18. und 19. März 2017

im Sportbad Heidberg, Sachsendamm 10, 38124 Braunschweig

klick mich


Kreis - und Kreisjahrgangsmeisterschaften  Teil 1

Protokoll     klick mich


Kreismeisterschaften - Lange Strecke -
Der TSV Hohenhameln richtete am ersten Märzwochenende die Kreismeisterschaften der Schwimmer aus.
Vom hiesigen Verein gingen nur die Mädchen auf Jagd nach Medaillen. Einen guten Anfang schaffte Marlene König (2004) über 200m Lagen, wo sie mit 3:20,88 Min. als Zweite anschlug, Dritte wurde sie über 100m Brust (1:43,98). Als Kreisjahrgangsmeisterin kam sie mit persönlicher Bestzeit (1:21,88) über 100m Freistil ins Ziel. Ein Frühstart beim Rückenschwimmen verhinderte leider die Titelverteidigung im Jahrgang 2004, aber mit 687 Punkten wurde sie Vizemeisterin in der Mehrkampfwertung.
Julia Theodorou (2003) überzeugte nach überstandener Grippe mit guten Zeiten und wurde nicht nur in den Einzeldisziplinen (100m B: 1:39,90, R: 1:37,88, F: 1:22,51, und 200m L: 3:16,15) Zweite, sondern auch Vizemeisterin in der Mehrkampfwertung.
In den Jahrgängen 2006/2007 wurden die Kreismeistertitel ohne Mehrkampfwertung ausgetragen. Hierbei trumpfte Laura Romer (2007) stark auf. Über 100m Freistil setzte sie sich deutlich mit 1:36,71 Min. an die Spitze. Zu Titel Nummer zwei schwamm sie über 100m Brust (2:04,45). Die 100m Rücken beendete sie als Vizemeisterin in 1:57,49 Minuten.
Im Jahrgang 2006 kämpften Hannah Wittenberg, Sophia Büttner, Josefine Nagel und Hannah Lau um die begehrten Medaillen. Über 100m Freistil hatte Josefine mit 1:34,76 Min. knapp die Nase vorn vor Hannah W. (1:37,69) und gewann damit Bronze. Vizemeisterin und Silbermedaillen Gewinnerin wurde sie über 100m Rücken (1:43,66). Hannah W. (1:48,45) drehte beim Brustschwimmen ordentlich auf und verwies Josefine (1:51,89) auf Platz 4 und durfte sich über eine Bronzemedaille freuen. Durch einen Frühstart über 100m Lagen wurde es leider nichts mit der sonst sicheren zweiten Medaille. Sophia schwamm mit 1:52,47 Min. über 100m Freistil eine sehr gute Zeit und belegte damit den 5.Platz. Sechste wurde sie über 100m Rücken in 2:04,55 Minuten. Hannah L. erreichte bei ihrer ersten Kreismeisterschaft Platz 5 über 100m Rücken (2:00,77) und Platz 6 über 100m Brust (2: 08,45).


AUSSCHREIBUNG

Bezirksmastersmeisterschaften 2017 mit

Vereinswertung “Größte Breite im Masterssport“

am Sonntag, 26. März 2017

im Juliusbad Helmstedt, Stobenstraße 34, 38350 Helmstedt

klick mich